KitchenAid Artisan Waffeleisen Test

Wie schneidet das KitchenAid Waffeleisen im Test von Stiftung Warentest ab? Was macht es so besonders und lohnt sich der Kauf überhaupt?

Artisan Waffelbäcker - jetzt reduziert hier bei Amazon!
Haushaltsgeräte des amerikanischen Herstellers KitchenAid sind weltweit extrem beliebt. In der Gastronomie werden sie ebenso eingesetzt, wie in Privathaushalten. Das gilt auch für das KitchenAid Artisan Waffeleisen, das tatsächlich als das beste Waffeleisen der Welt gilt. Auch Stiftung Warentest hat das Modell mit guten Noten bewertet. Doch sollten Kunden vor dem Kauf einige Aspekte beachten, denn dieser Waffelbäcker unterscheidet sich grundsätzlich von europäischen Geräten.

KitchenAid Artisan Waffeleisen Test von Stiftung Warentest

In den Jahren 2011 und 2013 hat Stiftung Warentest verschiedene Waffelbäcker getestet. Im Test befanden sich 18 unterschiedliche Waffeleisen, die preislich weit auseinander lagen. Das günstigste Gerät kostete 16 Euro, das teuerste 330. Testsieger war das Cloer 1621. Doch auch das teuerste Modell von KitchenAid hat im Test sehr gut abgeschnitten. Die Tester bescheinigten dem Gerät ein gleichmäßiges und hervorragendes Backergebnis. So dicke Waffeln kann kein anderes Modell backen. Doch die Form ist speziell, denn es ist vor allem für amerikanische Rezepte geeignet. Wer Herzwaffeln oder Brüsseler Waffeln backen möchte, ist mit diesem Gerät nicht gut beraten. Denn da die Waffeln so dick werden, werden sie bei einem europäischen Waffelteig ganz einfach zu mächtig. Denn amerikanische Waffeln werden fast ohne Fett und mit Buttermilch gebacken. (Zum Vergleich: Deutsche, traditionelle Sonntagswaffeln können 30% oder mehr Fett enthalten). Amerikanische Waffeln sind luftig und leicht, sie gehören zum amerikanischen Frühstück dazu und werden mit Obst und/oder Ahornsirup genossen.

So dick werden die Waffeln!


Besonderheiten des Waffelbäckers von KitchenAid im Überblick

  • Der Waffelautomat von KitchenAid hat eine drehbare Konstruktion, hierin steht er Profigeräten aus der Gastronomie in nichts nach. Weil die Waffeln während des Backprozesses gedreht werden, werden sie so schön gleichmäßig. Das Ergebnis sind dicke, luftige Waffeln die außen knusprig und innen saftig sind.
  • Das Waffeleisen ist in vielen schönen Farben erhältlich und lässt sich farblich passend zur Küchenmaschine des Herstellers erwerben.
  • Die Waffeln werden extrem dick, pro Waffel wird fast doppelt so viel Teig benötigt wie bei einem Brüsseler Waffeleisen.
  • Mit einer Aufheizzeit von nur 3 Minuten ist es sofort einsatzbereit, das lange Warten auf die richtige Temperatur entfällt. Kein anderes Gerät ist im Test so schnell, für zwei Waffeln braucht das Eisen nämlich nur 4 Minuten. Damit servieren Sie Ihren Gästen stets frische, warme Waffeln ohne längere Wartezeiten. Auch für Weihnachtsmärkte und andere Veranstaltungen und für die Gastronomie ist das Gerät uneingeschränkt empfehlenswert.
  • Zusätzliches Fett zum Backen wird nicht benötigt, da die Beschichtung extrem hochwertig ist und auch nach vielen Jahren noch das Ankleben des Teiges verhindert.
  • Die Reinigung ist einfach, das Gerät muss nur mit etwas Küchenpapier und eventuell einem feuchten Lappen ausgewischt werden.


Das sagen die Tester, Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile

  • Für das Gerät spricht die erstklassige und hochwertige Verarbeitung. Der Hersteller KitchenAid gibt auf seine Haushaltsgeräte zwischen zwei und zehn Jahren Garantie, je nach Gerät. Sie können also davon ausgehen, dass dieses Modell sehr langlebig ist und sich die Investition wirklich lohnt.
  • Die Waffeln werden schön dick und gleichmäßig braun. Das Ergebnis war im Test von Stiftung Warentest perfekt. Erreicht wird dies unter anderem durch den guten Schließmechanismus, im inneren des Eisens wird ein hoher Druck aufgebaut, der die Waffeln richtig schön luftig aufgehen lässt.

Nachteile

  • Mit einem Gewicht von 9 kg ist das KitchenAid Waffeleisen schwer. Das ist für eine gleichmäßige Hitzeverteilung gut, doch das Gerät lässt sich in der Küche mitunter nicht so platzsparend verstauen.
  • Das leistungsstarke Waffeleisen backt 2 Waffeln gleichzeitig. Der Stromverbrauch ist etwas höher, doch durch die kürzere Backzeit relativiert sich der Stromverbrauch.
  • Mit einem Preis von ca. 330 Euro ist das Artisan teuer.

Fazit: das KitchenAid Waffeleisen ist das beste Gerät für amerikanische Waffeln. Für europäische Rezepte ist es aber nur bedingt empfehlenswert, da die Waffeln durch die Größe dann sehr mächtig werden.

KitchenAid Artisan Waffeleisen kaufen

 

Das Modell in Creme ist derzeit am günstigsten! Hier geht es zum Angebot bei Amazon

Das KitchenAid Waffeleisen kostet um die 330 EUR. Mit etwas Glück lassen sich günstigere Farbvarianten im Internet finden. Denn der Hersteller bringt Jahr für Jahr neue Kollektion und Farben auf den Markt. Meistens ist das Modell in neutralen Farben wie Schwarz oder Silber am teuersten, preiswerter sind hingegen Farbvarianten, die in Deutschland nicht so häufig gekauft werden wie zum Beispiel Rosa oder Beige. Wenn Ihnen also die Farbe unwichtig ist, können Sie beim Kauf Geld sparen. Vergleichen Sie die Preise der unterschiedlichen Farben zum Beispiel bei Amazon. Hier ist das Waffeleisen übrigens im Preisvergleich am günstigsten, zumal die Versandkosten in der Regel entfallen. Sofern der Artikel über Amazon selbst verschickt wird, ist der Versand kostenlos. Ein 30-tägiges Rückgaberecht ist bei dem Versandhändler selbstverständlich.
Gebrauchte Geräte können auch etwas preiswerter über eBay (hier aktuelle Auktionen ansehen!) ersteigert werden, allerdings ist das Angebot in Deutschland klein. Es gibt sicher nicht so viele deutsche Kunden, die sich für dieses doch vergleichsweise teure Modell entscheiden. Wer es einmal gekauft hat, möchte es normalerweise auch behalten, da es im Praxistest und im Alltag ganz einfach überzeugt.

Zum Schluß ein Video Review der Youtuberin Mossite




Bildquelle Waffeln: Scott Sherrill-Mix/flickr.com (CC BY-NC 2.0)