Waffeleisen aus Gusseisen Test – das beste Eisen für Feuer und Gasherd von Skeppshult

Man sagt, ein Guss-Waffeleisen backe die besten Waffeln. Tatsächlich ist der Geschmack von Waffeln, die über dem offenen Feuer gebacken werden, einzigartig und unvergleichlich.
Mit einem Waffeleisen aus Gusseisen für das Feuer können Waffeln über dem Lagerfeuer, dem Kamin im Wohnzimmer oder auf der Terrasse oder auch auf dem Gasherd gebacken werden. Alternativ bieten sich auch ein einfacher Campinggasbrenner oder ein Grill an. Es gibt nicht viele Firmen, die solche Waffeleisen heute noch herstellen, dementsprechend fällt dieser Test kurz aus. Das beste Waffeleisen für das offene Feuer stellt die Firma Skeppshult her. Es handelt sich um ein traditionelles, in Handarbeit gefertigtes Qualitätsprodukt aus massivem Gusseisen. Es gibt auch einige günstigere Camping-Modelle aus China oder Italien,die aber qualitativ nicht mit diesem Eisen mithalten können. Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, ein altes Modell zum Beispiel als Erbstück zu übernehmen, empfiehlt sich der Kauf des Skeppshult Waffeleisens. Es ist das einzige Gusseisen Modell traditioneller Machart, das heute noch in Deutschland hergestellt und als Neuware verkauft wird. Der Kauf eines neuen Gerätes empfiehlt sich auch schon alleine deswegen, weil das Eisen mit der Zeit eine Patina entwickelt. Wird das Eisen gebraucht zum Beispiel über eBay gekauft, weiß man nie, was darin alles gebacken wurde. Die Patina beeinflusst den Geschmack und kann nur mit großem Aufwand entfernt werden. Auch die Scharniere sind bei älteren Modellen häufig defekt. Das klassische Modell von Skeppshult können Sie über Amazon bestellen:

Waffeleisen Gusseisen Testsieger von  Skeppshult

 

Skeppshult Waffeleisen 21 cm für herzförmige Waffeln - hergestellt aus Gußeisen in Handarbeit - bestellbar hier bei Amazon



Anleitung: Waffeln über dem Feuer backen


Ein Waffeleisen aus Gusseisen wird auf dem offenen Feuer verwendet, es eignet sich dazu jeder Campinggaskocher oder Gasherd. Besonders gemütlich ist das Waffelbacken im Kamin oder über dem Lagerfeuer. Eine weitere Möglichkeit ist der Grill, am besten ein Holzkohlegrill.

Das Eisen wird zunächst ganz dünn eingefettet. Aufgrund der hohen Temperaturen muss es ein extrem hitzestabiles Fett sein, für einen authentischen Geschmack sorgen Schweineschmalz oder Rinderfett. Eine pflanzliche Alternative ist Palmfett (festes Frittierfett), auch Butterschmalz kann verwendet werden.

Hinweis: Nehmen Sie nicht zu viel Öl, es muss auf jeden Fall verhindert werden, dass Fett beim Backen in die Flamme tropfen kann. Deswegen wird das Eisen wirklich nur ganz dünn mit Fett ausgerieben. Überschüssiges Fett wird mit Küchenpapier abgenommen.

Für des Gasherd:


  • Auf jeweils eine Herdplatte wird nun eine Seite des Eisens gestellt, die Gasflamme wird etwa auf halbe Größe gedreht. Das Waffeleisen wird zuerst vollständig aufgeheizt, Gusseisen speichert die Hitze und gibt sie beim Backen an den Teig ab.
  • Das Skeppshult Waffeleisen hat eine Ober- und Unterseite. Die Unterseite ist an dem breiteren Scharnier zu erkennen.
  • Sobald das Eisen gut aufgeheizt ist, geben Sie Waffelteig auf die Unterseite und klappen die Oberseite darüber.
  • Drehen Sie die Gasflamme eventuell etwas weiter nach unten, mit der Zeit bekommen Sie ein Gefühl für die richtige Temperatur.
  • Es wird die untere Seite der Waffeln gebacken, das dauert nicht lange, höchstens 3 Minuten.
  • Das Gusseisen Waffeleisen muss nun gewendet werden, vorsicht, verwenden Sie ein Topflappen als Hitzeschutz.
  • Die zweite Seite ist normalerweise schneller fertig als die erste.

Anleitung für das offene Feuer, den Kamin oder den Grill:


Lesen Sie zunächst die Anleitung für den Gasherd. Das Backen der Waffeln auf dem offenen Feuer oder auf dem Grill funktioniert im Prinzip genauso. Verwenden Sie einen Rost, um das Waffeleisen abzulegen. Gibt es keinen Rost, zum Beispiel beim Lagerfeuer, muss das Eisen während des Backens am Griff über die Flamme gehalten werden. Da die Waffeln wirklich schnell fertig werden, ist das aber zu bewerkstelligen.

Hinweis: Die Waffeln werden niemals direkt in der Flamme gebacken, sondern immer darüber. In der Flamme ist es ganz einfach zu heiß, die Waffeln verkohlen dann sehr schnell. Den besten Abstand und die ideale Backzeit müssen Sie durch ausprobieren herausfinden.


Gusseisen Pflege Hinweise und Tipps


Der Testsieger von Skeppshult hat eine lange Lebensdauer, sofern das Gerät richtig gepflegt wird. Man sagt sogar, mit der Zeit werden die Waffeln aufgrund der sich bildenden Patina immer besser. Die Pflege von Gusseisen ist unkompliziert, allerdings kann dabei auch einiges falsch gemacht werden. Halten Sie sich ganz einfach an folgende Regeln:

  • Nach der Benutzung reiben Sie das Waffeleisen einfach nur mit Küchenpapier aus. Mehr muss nicht getan werden! Wird es nicht täglich benutzt, sollte es luftig und trocken gelagert werden, wobei es natürlich abgedeckt wird (z. B. mit einem Baumwolltuch), damit es nicht einstaubt. (Staub und Fettreste verbinden sich sonst zu einem klebrigen Film).
  • Reinigen Sie das Gusseisen niemals mit Spülmittel oder anderen Reinigungsmitteln.
  • Reinigen Sie es nie in der Spülmaschine.
  • Verwenden Sie zum Reinigen keine aggressiven Materialien wie zum Beispiel Stahlschwämme.

Waffeleisen aus Gusseisen einbrennen


Früher mussten Gusseisenprodukte zunächst eingebrannt werden, das ist bei dem Waffeleisen von Skeppshult aber nicht nötig, da dies bei den modernen Gusseisenprodukten bereits durch den Hersteller geschehen ist.