Welches Waffeleisen für dicke Waffeln kaufen?

Sie mögen Ihre Waffeln gerne besonders dick und schön locker? Damit die Waffeln dick werden, braucht es einerseits das richtige Rezept.
Dazu aber später mehr. Andererseits wird unbedingt ein besonderes Waffeleisen benötigt, das über tiefe Formen verfügt und den Teig schön locker aufgehen lässt. Viele Waffeleisen haben zwar tiefe Formen, bauen aber im Inneren nicht den benötigten Druck auf, damit der Teig hoch aufgehen kann. Deswegen ist die Frage nach dem richtigen Waffeleisen nicht so einfach zu beantworten.

 

Waffeleisen für dicke Waffeln kaufen


Belgische und amerikanische Waffeleisen 

 

Belgische Waffel

 
Amerikanische Waffel


Es kommen grundsätzlich zwei Waffeleisen Typen für dicke Waffeln infrage, solche für belgische bzw. Brüsseler Waffeln und amerikanische Waffeleisen. Amerikanische Waffeleisen wie zum Beispiel das KitchenAid Artisan backen die allerdicksten und lockersten Waffeln. Für solche Geräte werden aber auch bestimmte Rezepte benötigt, denn die typischen, deutschen Sonntagswaffeln sind viel zu mächtig. Eine im Kitchenaid Waffelbäcker zubereitete Waffel kann bis zu 350 g wiegen, wenn sie mit einem deutschen Waffelteig gebacken wird. Das können die wenigsten Menschen essen! Die Amerikaner backen ihre Waffeln fast ohne Fett im Teig und mit Buttermilch und Natron oder aber mit Hefe. Die Waffeln sind also viel kalorienärmer und gehen viel stärker auf. Dem entsprechend sind sie auch nicht so schwer und mächtig.

Deswegen sollten Sie sich zunächst fragen, welches Waffelrezept Sie backen möchten. Bevorzugen Sie europäische Waffelrezepte mit Butter oder Öl im Teig, kaufen Sie besser ein normales Brüsseler Waffeleisen. Wenn Sie allerdings gerne amerikanische Rezepte ausprobieren oder zum Beispiel Hefewaffeln bevorzugen, können Sie auch ein amerikanisches Waffeleisen kaufen.

Der Deckel muss gut schließen, damit der Teig hoch aufgehen kann


Lockere, dicke Waffeln gelingen nur dann, wenn im Inneren des Waffeleisens genügend Druck aufgebaut werden kann. Dann geht der Teig richtig schön hoch auf. Das ist aber genau das Problem bei den meisten billigen Geräten, sie haben einen leichten Deckel und sind nicht ausreichend isoliert. Achten Sie deswegen auf Qualität, ein gutes Waffeleisen hat immer ein gewisses Eigengewicht und einen gut schließenden, schweren Deckel. Erst wenn die Waffeln schon aufgegangen sind, darf sich der Deckel heben.

Ein günstiges Waffeleisen im Brüsseler Stil, das diese Kriterien erfüllt ist das belgische Waffeleisen von Cloer.


Cloer 1445 Brüsseler Waffelautomat - bei Amazon ansehen!


Rotierende Waffeleisen für besonders gleichmäßige Backergebnisse


KitchenAid hat das rotierende Waffeleisen auf den Markt gebracht, damit werden die Waffeln wirklich sehr gleichmäßig. Der Vorteil bei diesem Gerät liegt auch darin, dass zwei Waffeln gleichzeitig gebacken werden können.

Einige Hersteller haben dieses System adaptiert und ähnliche Modelle auf den Markt gebracht, doch leider gibt es hier gewaltige Qualitätsunterschiede. Das Profi Waffeleisen von Gastroback ist beispielsweise sehr empfehlenswert, auch von Krups gibt es ein gutes Gerät. Im unteren Preissegment finden wir aber auch sehr einfach und primitiv wirkende, drehbare Waffeleisen, bei denen der Drehmechanismus keinerlei Vorteile bietet.

Welcher Waffelteig für dicke Waffeln?


Damit die Waffen schön hoch aufgehen, wird auch das richtige Rezept benötigt. Ein Rezept für Herzwaffeln lässt die Waffeln immer nur ein wenig aufgehen, normalerweise bleiben Herzwaffeln vergleichsweise flach.

Die Original Brüsseler Waffeln werden aus Hefeteig gebacken, die Hefe lässt den Teig richtig schön hoch aufgehen, macht die Waffeln aber auch sehr locker und knusprig. Hefe Waffeln sind fest, sie werden gerne mit Schokoladensauce oder Karamellsauce und Schlagsahne serviert. Man kann sie auch komplett mit Schokolade oder Karamell überziehen.

Am besten gehen amerikanische Waffeln auf. Dafür braucht man kein amerikanisches Waffeleisen, ein Teig nach amerikanischer Art kann auch problemlos in einem belgischen Waffeleisen oder sogar in einem Herzwaffeleisen gebacken werden. Das Geheimnis der meisten amerikanischen Waffelrezepte ist die Zugabe von Buttermilch und Natron. Diese Mischung sorgt auch für die lockere Textur von Muffins. Werden Teige mit Natron gebacken, wird immer etwas Säure benötigt, die in diesem Fall die Buttermilch liefert. Zusätzlich zum Natron enthalten die Rezepte häufig noch normales Backpulver. Diese Mixtur lässt die Waffeln wirklich sehr schön und hoch aufgehen und macht sie locker und luftig.